Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa übernimmt weiter Zubringe...

Beitrag 16 - 17 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 12.05.2021 - 15:33 Uhr
UserVB
User (238 Beiträge)
Es ist immer noch so: das ist ein weites Diskussionsfeld und hier wird es keinen Königsweg geben, der für LH und DE gleichermaßen gut ist.

Fakt ist m. E: Condor und EW Discover werden nicht nebeneinander existieren können. Nicht umsonst hatten sich vor vielen Jahren Condor und LTU die Langstrecken mehr oder weniger offiziell auf Frankfurt und München aufgeteilt, da man nicht nebeneinander im gleichen Markt gewinnbringend operieren konnte.
Der Lufthansa-Konzern müsste Condor wieder übernehmen, statt EW Discover aufzubauen. Damit mit wäre allen geholfen, auch den Condor-Passagieren und ihren Zubringer-Flügen aus Dresden, Friedrichshafen, Bremen usw.

Schade, dass das am Wettbewerbs-Recht scheitern würde. In vielen Fällen ist mehr Wettbewerb von Vorteil, aber keine Regel ohne Ausnahme, und hier ist es eine dieser Ausnahmen.

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2021 15:35 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.05.2021 - 15:42 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (671 Beiträge)
Schade, dass das am Wettbewerbs-Recht scheitern würde. In vielen Fällen ist mehr Wettbewerb von Vorteil, aber keine Regel ohne Ausnahme, und hier ist es eine dieser Ausnahmen.

Hat man ja schon bei FlyNiki als mahnendes Beispiel gesehen, was passiert, wenn man mit Gewalt "Wettbewerb" regulieren möchte.

LH die Übernahme untersagt, von FR übernommen, kaputt gewirtschaftet, viele Menschen haben ein hartes Sozial-Dumping erfahren, dass es in der Form bei LH auch am unteren Ende sicherlich nicht gegeben hätte, danach ihre Arbeit trotzdem durch FRs handeln verloren und nun wird der Laden Stück für Stück abgebaut und abgewickelt.

Schönen Gruß an Frau Vers(t)ager ;-)

Das Gleiche wird hier nun auch passieren, mit schlechtem Ausgang für Condor. So sehe ich das ebenfalls.

Ein Königsweg wäre gewesen: Condor wieder voll integrieren und die passenden Flieger, die bei LH sowieso in großer Menge rumstehen zur Condor schieben, um die 767 abzuwickeln.

Aber dann kommen eben die Kartellbehörden und der Laden von Frau Vers(t)ager wieder um die Ecke und propagieren "nada, nada, Wettbewerb, Wettbewerb,..."

Das Ergebnis, dass am Ende dabei herauskommt, dürfte schon jetzt bekannt sein. Und es wird dafür auch noch ziemlich viel unnötiges Geld von beiden Airlines, als auch in Form von Landesbürgschaften und Staatshilfen verbrannt, bis der Endzustand (EWD = "neue" Condor = Condor tot) dann eben über Umwege eintritt.

Dafür ist es dann "Wettbewerbskonform", auch wenn das Ergebnis am Ende das Gleiche ist, nur mehr kaputt gemacht wird.

Wie schon von Dir angemerkt, nicht überall macht eine solche Regulierung Sinn.

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2021 15:50 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)