IATA
Älter als 7 Tage

Walsh: Corona-Regeln dürfen kein Dauerzustand werden

Foto
Schnelltest vor Abflug, © Delta

Verwandte Themen

GENF - Die Corona-Reiseregeln müssen nach Ansicht des Airlineverbands IATA nach einem Rückgang der Pandemie so schnell wie möglich abgeschafft werden. Auflagen für Tests oder Impfzertifikate dürften nicht auf Dauer bestehen bleiben, sagte der neue IATA-Generaldirektor, Willie Walsh, am Mittwoch in Genf.

Er spielte auch auf Vorschriften wie das Verbot von Flüssigkeiten an, die einst zur Terror-Abwehr eingeführt worden seien, heute aber wegen technischer Möglichkeiten nicht mehr nötig wären. "Sobald wir da durch sind, wollen wir, dass diese Einschränkungen dauerhaft aufgehoben werden", sagte Walsh bei seiner ersten Pressekonferenz in dieser Position.

Der irische Manager forderte Regierungen auf, schon jetzt die Wiedereröffnung des internationalen Flugverkehrs zu planen. "Airlines können nicht so einfach ihr Geschäft wieder hochfahren", sagte Walsh. "Da liegt noch viel Arbeit vor uns." Der IATA-Chef zeigte sich aber wegen des Fortschritts der Corona-Impfungen optimistisch, dass Europäer im Sommer wieder fliegen können.

Derzeit ist die Lage der Airlines jedoch noch düster. Die globale Nachfrage nach Passagierflügen lag im Februar fast 89 Prozent unter dem Vorkrisenniveau von Februar 2019, berichtete die IATA. Vorausbuchungen für Sommerreisen im europäischen Markt liegen demnach auf einem ähnlich niedrigen Niveau.

Walsh war zuletzt Chef der Holding IAG, zu der British Airways und Iberia gehören. Er löste zum April den früheren Chef von Air France-KLM, Alexandre de Juniac, an der Spitze der IATA ab.
© dpa-AFX | Abb.: Delta Air Lines, Austrian Airline | 07.04.2021 16:25

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 07.04.2021 - 21:16 Uhr
Klar ist es ein temporärer Zustand.
Und muss es auch sein. Der Virus wird nicht mehr gehen, der bleibt und wir müssen und werden lernen damit zu leben.
Beitrag vom 07.04.2021 - 17:50 Uhr
Noch einer, der so tut, als ob Covid-19 ein temporärer Zustand mit dem Verfallsdatum von Politikerversprechen sei. Die Welt kann heilfroh sein, wenn das Virus nicht weiter mutiert und die Mortalität überhaupt mal auf erträglich niedrigem Niveau stabilisiert werden kann. Wonach es momentan noch nicht aussieht, aber selbst dann wird sich die Frage nach Reisebeschränkungen nicht erübrigen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)