Airlines
Älter als 7 Tage

Leasingfirmen zweifeln an Stabilität von Interjet

Verwandte Themen

MEXIKO-STADT - Geparkte Airbus A320 bei Interjet verunsichern Leasingfirmen. Die mexikanische Airline wiegelt ab.

Interjet ist knapp bei Kasse, das hat die Airline Ende 2019 selbst eingeräumt. Seit Oktober lässt Interjet drei Airbus A320 und seit November auch eine ihrer acht A321neo am Boden.

Leasinggeber befürchten laut Quellen der Nachrichtenagentur "Bloomberg", dass sich bei Interjet in der Airbus-Flotte ein Muster wiederholt: die Airline hat geparkte Superjets als Teilespender für die übrigen Flugzeuge verwendet. Derzeit sind nur vier der 22 SSJ100 von Interjet aktiv.

Laut Interjet duchlaufen die A320 und die A321neo derzeit allerdings lediglich längere Wartungsphasen. "Wir haben ein ausgezeichnetes Verhältnis zu unseren Leasinggebern und wir arbeiten mit einigen von ihnen an neu strukturierten Leasingverträgen", sagte das Unternehmen in einer E-Mail.
© dpa-AFX, aero.de | 19.02.2020 08:00


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)