Werksfrachter
Älter als 7 Tage

Beluga Nummer 1 geht in Rente

Foto
Airbus Beluga, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

HAMBURG - Ein zweiter Airbus Beluga A300-600ST verlässt die Werksflotte. Die F-GSTA war 1995 die erste Vertreterin ihrer Generation.

Der letzte Flugauftrag führte die Beluga Nummer 1 am Dienstag von Wales nach Hamburg-Finkenwerder. Dort wird die erste je gebaute Beluga A300-600ST zunächst zwischengelagert.

Airbus stellt die Werksflotte seit Januar 2020 auf die neue "A330-700 Beluga XL" auf Basis der A330-200 um. Die XL schafft 51 Tonnen Nutzlast bei 4.000 Kilometer Reichweite.

Airbus hatte im Oktober mit Ausmusterung der F-GSTB bereits den Generationenwechsel in der Beluga-Flotte eingeläutet - das Flugzeug ist derzeit in Bordeaux eingelagert. Der Hersteller schließt einen Verkauf der ausgedienten Spezialfrachter mit großer Bugladeluke über dem Cockpit nicht aus.
© aero.de | 28.04.2021 07:49

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.04.2021 - 12:08 Uhr
Laut „Flightradar24“ ist die F-GSTA am 27.4. noch von Finkenwerder nach Toulouse geflogen.

 https://www.flightradar24.com/data/aircraft/f-gsta


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)