Airports
Älter als 7 Tage

Sanierung den Flughafens Paderborn kommt voran

Foto
Flughafen Paderborn-Lippstadt, © Flughafen Paderborn-Lippstadt

Verwandte Themen

PADERBORN - Die Sanierung des insolventen Flughafens Paderborn-Lippstadt ist einen weiteren Schritt vorangekommen.

Die Gläubiger haben den Insolvenzplan einstimmig angenommen, wie Sanierungsgeschäftsführer Yorck Streitbörger am Freitag mitteilte. Das Amtsgericht Paderborn habe den Plan darauf bestätigt. Die Sanierung könne jetzt "innerhalb der nächsten Wochen abgeschlossen werden". Der Flughafen ist seit September 2020 in einer Insolvenz in Eigenverwaltung.

Der Airport soll trotz einer deutlichen Verkleinerung ein vollwertiger Flughafen bleiben. Die Belegschaft wird von 170 auf rund 65 Beschäftigte schrumpfen. Die Abfertigungskapazität wird auf 300.000 Passagiere im Jahr reduziert. Vor der Corona-Krise hatte der Airport noch 700.000 Fluggäste gezählt.

Ohne den harten personellen Einschnitt wäre die Sanierung nicht möglich und die Regelinsolvenz mit drohender Stilllegung unabwendbar gewesen, betonte Streitbörger. Ein Verkauf des Geschäftsbetriebs im Ganzen habe sich als nicht gangbar erwiesen. Keiner von 110 angesprochenen möglichen Investoren habe ein verwertbares Angebot eingereicht.

Viele Mitarbeiter, die den Flughafen verlassen müssten, seien bereits in andere Arbeitsverhältnisse vermittelt worden, heißt es in der Mitteilung. Darüber hinaus sei den Mitarbeitern der Wechsel in eine finanziell gut ausgestattete Transfergesellschaft angeboten worden. Der jährliche Zuschuss der Gesellschafter soll von 5 auf maximal 2,5 Millionen Euro im Jahr sinken. Hauptgesellschafter ist der Kreis Paderborn mit einem Anteil von gut 62 Prozent.

© dpa-AFX | 29.01.2021 16:01


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)