Corona-Pandemie
Älter als 7 Tage

USA: Maskenpflicht in Flugzeugen bis September verlängert

Foto
Schutzmasken-Automat am Flughafen München, © Flughafen München

Verwandte Themen

WASHINGTON - Die wegen der Coronavirus-Pandemie in den USA verhängte Maskenpflicht in Flugzeugen, Zügen und anderen öffentlichen Verkehrsmitteln wird bis zum 13. September verlängert.

Die Transportsicherheitsbehörde TSA teilte am Freitag mit, trotz rasant fortschreitender Impfungen in den USA blieben Masken ein wichtiges Instrument im Kampf gegen die Pandemie. Die TSA setze damit Richtlinien der Gesundheitsbehörde CDC um, wonach vollständig geimpfte Personen zwar innerhalb der USA wieder sicher reisen könnten, dabei aber weiterhin Vorsichtsmaßnahmen beachten müssten.

Die Maskenpflicht gilt auch an Verkehrsknotenpunkten wie Flughäfen, Bahnhöfen oder Häfen. Verstöße können mit 250 Dollar (208 Euro) Strafe geahndet werden, im Wiederholungsfall drohen Bußgelder bis zu 1500 Dollar. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter zwei Jahren sowie Menschen mit gewissen Einschränkungen. Die Maßnahme trat am 1. Februar infolge einer Verfügung von US-Präsident Joe Biden in Kraft. Ohne die nun erfolgte Verlängerung wäre sie nach TSA-Angaben am 11. Mai ausgelaufen.

Nach Angaben des Weißen Hauses wurde am Freitag die Marke von 100 Millionen vollständig geimpften Amerikanern erreicht. In den USA leben rund 330 Millionen Menschen - somit hat annähernd jeder Dritte in der Bevölkerung die erforderlichen Corona-Impfdosen bekommen.

Angesichts der rasant wachsenden Anzahl Geimpfter in den USA werden die Corona-Vorgaben für das öffentliche Leben immer weiter gelockert. Die Gesundheitsbehörde CDC hatte am vergangenen Dienstag neue Empfehlungen veröffentlicht, wonach voll geimpfte Personen bei vielen Aktivitäten im Freien nicht mehr unbedingt eine Maske tragen müssen. Für geschlossene Räume gilt das allerdings nicht.

Bereits Anfang April hatte CDC mitgeteilt, dass voll geimpfte Personen innerhalb der USA sicher reisen könnten. Sie sollten dabei aber weiter Masken tragen, Abstand zu anderen halten und möglichst oft die Hände waschen oder desinfizieren. Bei Inlandsreisen seien für voll Geimpfte nicht zwingend Corona-Tests vorher oder nachher nötig, hieß es. Auch eine Quarantäne sei nicht erforderlich.
© dpa | 01.05.2021 06:58


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)