Wasserstoffflugzeug
Älter als 7 Tage

ZeroAvia-Piper bei Bruchlandung schwer beschädigt

Foto
ZeroAvia, © ZeroAvia
CRANFIELD - Eine mit Wasserstoff betriebene Piper PA 46 des kalifornischen Start-Ups ZeroAvia ist bei einer Bruchlandung in Cranfield schwer beschädigt worden.

Wie das Unternehmen mitteilt, kam die Crew bei der Landung von der Bahn ab. Demnach rollte das Flugzeug zunächst über eine flache Wiese und streifte dann auf unebenem Gelände mit der linken Tragfläche den Boden.

##html[717][center][425]##

Auf einem Foto der Feuerwehr ist zu erkennen, dass eine Tragfläche abgebrochen und der Rumpf beschädigt ist. Die Crew ist bei dem Unfall nicht verletzt worden.

Auch der Wasserstofftank des Flugzeuges ist laut ZeroAvia nicht beschädigt worden. Es sei auch kein Feuer ausgebrochen. Der Testflug selbst ist planmäßig verlaufen.

ZeroAvia will bis 2024 Flugzeuge auf den Markt bringen, die mit Wasserstoffantrieb zehn bis 20 Passagiere über knapp 1.000 Kilometer transportieren können.
© aero.de (boa) | 04.05.2021 10:24


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)