Zulieferer
Älter als 7 Tage  

Premium Aerotec übergibt ersten A321XLR-Rumpftank

Foto
Premium Aerotec Airbus A321XLR-Rumpftank, © Premium Aerotec

Verwandte Themen

AUGSBURG - Premium Aerotec aus Augsburg hat Anfang Mai den ersten Rear Center Tank für einen Airbus A321XLR übergeben. Der neue Integraltank bietet mehr Volumen bei weniger Einbaumaß und ist das Herzstück der neuen A321-Langstreckenversion.

Mit der Auslieferung des Rear Center Tanks habe Premium Aerotec das erste Lieferpaket an Airbus erfolgreich komplettiert, teilte der Augsburger Luftfahrtzulieferer mit.

Das zusätzliche Kraftstoffvolumen des Rear Center Tanks (RCT) verschafft der A321XLR demnach ihre deutlich gesteigerte Reichweite von bis zu 8.700 Kilometern. Der fest installierte Tank im hinteren Rumpfteil des Flugzeugs, direkt unterhalb des Fußbodens, nutzt die bestehende Struktur und den gesamten Rumpfquerschnitt des Frachtraums maximal aus.

Die Integration des Tanks in die Sektionen 15 und 17 verlangt laut Hersteller ein einzigartiges Fertigungskonzept, das sowohl die Strukturmontage unter Einhaltung höchster Toleranzanforderungen, als auch die Installation von Systemanteilen wie Rohren, Verkabelungen, Ventilen und Pumpen umfasse, so Premium Aerotec.

In der Major Component Assembly (Großkomponentenmontage) bei Airbus in Hamburg würden die beiden separaten Module des Tanks über ein Flanschsystem unter Wahrung engster Toleranzen miteinander verbunden.

Premium Aerotec nutze beim Bau des Rear Center Tanks für die A321XLR neben grundlegenden Erfahrungen im Flugzeugstrukturbau vor allem Wissen aus der Fertigung des Eurofighter-Rumpfmittelteils, das ebenfalls in Augsburg produziert wird und einen Integraltank enthält.

"Mit der Übergabe des ersten Rear Center Tanks feiern wir heute einen bedeutenden Meilenstein im A321XLR-Programm – dank einer großartigen Leistung der gesamten Mannschaft und der guten Zusammenarbeit mit unserem Kunden Airbus", sagte Thomas Ehm, Vorsitzender der Geschäftsführung von Premium Aerotec, im Rahmen einer virtuellen Übergabezeremonie vor Mitarbeitern und Kundenvertretern. "Der heutige Tag stellt erneut unter Beweis, dass wir auch für die kommenden Etappen in diesem neuen Flugzeugprogramm bestens gerüstet sind".

Startmasse steigt auf über 100 Tonnen

Bei der A321XLR steigt erstmals das maximale Startgewicht eines Flugzeuges aus der A320-Familie auf über 100 Tonnen an. Um dies statisch zu bewerkstelligen, werden Struktur und Fahrwerk verstärkt.

Außerdem erhält die A321XLR stärkere Bremsen sowie neue, einteilige Landeklappen an den Innenseiten der Tragflächen. Neben größeren Reichweiten wird dieses innovative Flugzeug auch rund 30 Prozent weniger Treibstoff im Vergleich zu früheren Flugzeuggenerationen verbrauchen.

Premium Aerotec ist neben dem RCT auch für die Änderungen sowie für den Bau der Seitenschalen der Sektion 17 verantwortlich, in die später der RCT als Segment eingefügt wird. Damit verantworten die Augsburger auch sämtliche Verstärkungen der Strukturbereiche der Sektionen 15, 17 und 19, des Kielträgers sowie die Fußbodenquerträger.

Premium Aerotec ist ein Global Player in der Luftfahrtindustrie. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Flugzeugstrukturen aus Metall- und Kohlenstofffaserverbundstoffen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Augsburg, Bremen, Hamburg, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov. Premium Aerotec beschäftigt insgesamt rund 8000 Mitarbeiter.
© FLUGREVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Premium Aerotec | 05.05.2021 10:44

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 05.05.2021 - 15:24 Uhr
Premium Aerotec ist ein Global Player in der Luftfahrtindustrie. Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Flugzeugstrukturen aus Metall- und Kohlenstofffaserverbundstoffen. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Augsburg, Bremen, Hamburg, Nordenham und Varel in Deutschland sowie im rumänischen Braşov. Premium Aerotec beschäftigt insgesamt rund 8000 Mitarbeiter.

So weit, so richtig. Relevant zu erwähnen wäre aber auch, dass Premium Aerotec eine 100%-ige Airbus-Tochter ist. Der Artikel erweckt dagegen einen anderen Eindruck.
Beitrag vom 05.05.2021 - 13:14 Uhr
im Vergleich zu früheren Flugzeuggenerationen

Umfasst prinzipiell eine mittlerweile über 100-jährige Geschichte des Flugzeugbaus und ist daher _etwas_ ungenau :)
Bei einer 30%igen Einsparung - basiert der Vergleich auf dem originalen A300 von 1972?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)