Europäische Klimaziele
Älter als 7 Tage

EU will Bahnverkehr als Alternative ausbauen

Foto
Ryanair Boeing 737-800, © Ryanair

Verwandte Themen

BERLIN - Auf einer Fachkonferenz zum europäischen Schienenverkehr hat EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die Bedeutung der Bahn für die europäischen Klimaziele betont.

"Unsere Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität sieht eine Reduzierung der verkehrsbedingten Emissionen um 90 Prozent bis 2050 vor", sagte von der Leyen in einer Videobotschaft an die Teilnehmer.

Dazu brauche es unter anderem eine Verdopplung des Hochgeschwindigkeits-Zugverkehrs bis 2030 sowie eine Verdreifachung bis 2050. Auch der Schienengüterverkehr müsse bis 2030 um mindestens 50 Prozent wachsen und sich bis 2050 verdoppeln.

"Für diese Meilensteine wird die Kommission noch in diesem Jahr einen Aktionsplan vorlegen", kündigte von der Leyen an. Darin gehe es um die Förderung des Schienenpersonenfernverkehrs.

"Und wir werden prüfen, was wir vonseiten der Kommission tun können, um neue Nachtzugverbindungen zu ermöglichen." Nachtzüge hätten ein enormes Potenzial, um mehr Fahrgäste für die Eisenbahn zu gewinnen. Sie seien zudem eine Alternative zu Kurzstreckenflügen und dem Autoverkehr.

Bei der Konferenz diskutierte die Bahnbranche gemeinsam mit Vertretern beteiligter EU-Länder über künftige Verbindungen und dafür notwendige Infrastrukturvorhaben. Unterzeichnet wurde unter anderem eine Erklärung Deutschlands, Tschechiens und Österreichs für den bis in die 2030-er Jahre geplanten Ausbau der Verbindung Berlin-Dresden-Prag-Wien.

Scheuer betonte, angestrebte europäische Taktfahrpläne seien zusammen mit dem hierzulande geplanten "Deutschlandtakt" zu sehen - eines bis 2030 geplanten Systems mit besser abgestimmten Umsteige-Verbindungen.
© dpa | 17.05.2021 12:20

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 17.05.2021 - 13:06 Uhr
durch Bahnlärm (ca 6,5 Millionen) werden laut Bundesumweltamt jetzt schon ein vielfaches mehr Menschen belästigt als durch Fluglärm (ca 0,8 Millionen). Für diese Ziele müssten Bahnstrecken aus- und neu-gebaut werden. Also noch mehr Menschen würden dadurch betroffen, abgesehen vom zusätzlichen Landschaftsverbrauch. Die Proteste dagegen werden natürlich auch mit von den grünen angeführt werden.
Beitrag vom 17.05.2021 - 13:06 Uhr
Fordern kann man viel...

Man muss aber auch mal sagen, wie das umgesetzt werden soll...

Verdoppeln der Hochgeschwindigkeitsstrecken bis 2030!!! Wie soll das möglich sein? In gut acht Jahren, inkl. mehrjähriges Planfeststellungsverfahren und jahrelanges Bauen.
Btw, in den nächsten Jahren gehen reihenweise Planungsingenieure in Rente, ohne Nachwuchs zu haben.
Und europaweit Bahnfahren... jedes Land mit anderen Regeln, Stromstärken, etc.

Wir werden noch lange Kurzstrecke fliegen...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)