Airlines
Älter als 7 Tage

Delta spürt deutlichen Erholungstrend

Foto
Delta Air Lines A220, © Airbus

Verwandte Themen

ATLANTA - Die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines rechnet nach zuletzt überraschend guten Geschäften auch für die zweite Jahreshälfte mit schwarzen Zahlen.

Im zweiten Quartal gelang dem Unternehmen dank der wachsenden Ticketnachfrage bereits ein Gewinn von 652 Millionen US-Dollar (551 Mio Euro).

Dabei profitierte der Konzern allerdings auch von Milliardenhilfen aus einem staatlichen Programm zum Erhalt von Arbeitsplätzen. Ohne Sondereffekte hätte unter dem Strich ein Verlust von 678 Millionen Dollar gestanden, wie Delta am Mittwoch in Atlanta mitteilte. Experten hatten jedoch mit einem größeren Minus gerechnet.

Nach Aussage von Delta-Chef Ed Bastian hat die Ticketnachfrage von Privatkunden auf Flügen innerhalb der USA bereits wieder das Niveau des Vorkrisenjahrs 2019 erreicht. «Wir befinden uns in einer vollständigen Erholung unseres Geschäfts», sagte er dem Nachrichtensender CNBC.

Auch bei Geschäftsreisen und internationalen Flügen gibt es Bastian zufolge positive Anzeichen. Im laufenden Jahresviertel soll Deltas Flugangebot nur noch 28 bis 30 Prozent unter dem Niveau des dritten Quartals 2019 liegen. Beim Umsatz dürfte der Abstand mit 30 bis 35 Prozent jedoch noch etwas größer ausfallen.

Im vergangenen Quartal erzielte Delta einen Umsatz von 7,1 Milliarden Dollar. Das waren rund 43 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum des Vor-Corona-Jahres 2019. Das Flugangebot lag um 32 Prozent niedriger.
© dpa-AFX | 14.07.2021 15:30


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)