Flug BT139
Älter als 7 Tage

Airbus A220 schaltet bei Landung Triebwerke ab

Foto
Air Baltic Airbus A220, © Air Baltic

Verwandte Themen

KOPENHAGEN - Nach der Landung in Kopenhagen gingen an einem Airbus A220-300 beide Triebwerke aus. Der Vorfall wird untersucht.

Air Baltic-Flug 139 aus Riga nach Kopenhagen verlief am 11. Juli ganz normal - bis kurz vor Schluss. Nach Informationen des Portals "The Aviation Herald" schaltete der Airbus A220-300 bei der Landung beide Triebwerke automatisch ab.

Die Piloten steuerten die YL-AAQ noch von der Landebahn, für die Strecke zum Gate brauchte der Airbus dann aber einen Schlepper. Der Zwischenfall wird jetzt untersucht.
© aero.de | 15.07.2021 13:48

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.07.2021 - 18:45 Uhr
Vielleicht mal auf die Tanknadel schauen... ;)
Vieleicht war es aber auch die Abschaltautomitik der Triebwerke.

Aus dem AV Forum

PW1500G Thrust Control Malfunction Logic
By Indiannightjar on Thursday, Jul 15th 2021 14:41Z

In the PW GTF engines, there exists a TCM logic which if detects a thrust control malfunction, will shut down the engine on ground if the thrust levers are at idle or in reverse position.
In the PW fitted A320 fleet, the TCM threshold for N1 exceedance is 3% from commanded N1 and any N1 exceedance above maximum N1 value for takeoff.
This reeks of a similar incident couple of years back on an ANA B788 at Osaka which have a similar TCMA logic. (
Even the CFM Leaps have a TCMA which often catches maintenance off guard.
Beitrag vom 15.07.2021 - 15:13 Uhr
Also ich finde einer der besten Kommentare überhaupt. Und das meine ich vollkommen ernst.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)