Airlines
Älter als 7 Tage

Cathay Pacific schickt A350-1000 nach Amsterdam und Madrid

Foto
Cathay Pacific Airbus A350-1000, © Airbus

Verwandte Themen

HONGKONG - Cathay Pacific drückt beim Aufbau der Airbus-Teilflotte A350-1000 aufs Tempo. Derzeit sind erst zwei dieser Flugzeuge für Cathay Pacific im Einsatz.

Bis Jahresende werde man schon über acht A350-1000 verfügen, bekräftigte Cathay Pacific in dieser Woche eine frühere Flottenprognose. Vier weitere Flugzeuge werden 2019 eintreffen, die übrigen acht 2020 und in den Folgejahren.

Ab September nimmt Cathay Pacific mit der A350-1000 Flüge zwischen Hongkong und Washington D.C. auf. Der Neuanflug nach Dulles ist dann mit 8.153 Meilen die längste Verbindung im Netz der Airline. Im Oktober wird die A350-1000 auch nach Amsterdam und Madrid starten.

Cathay Pacific richtet die längere Kabine für 334 Passagiere ein, das sind 54 Sitze mehr als an Bord der A350-900. Die Business Class vergrößert sich gegenüber dem Basismodell von 38 auf 46 Sitze, die Premium Economy von 28 auf 32 Sitze und die reguläre Economy Class von 214 auf 256 Sitze.

In ihrem A350-Auftrag hatte Cathay Pacific mit Airbus letztes Jahr ein "Downgrade" von sechs A350-1000 auf A350-900 vereinbart und so nach Preisliste 288 Millionen US-Dollar gespart.
© aero.de | 10.08.2018 09:07


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)